Premierauflage der Einkaufskonferenz „PROCON Indirect Forum 2017“,

Premierauflage der Einkaufskonferenz „PROCON Indirect Forum 2017“, die unter dem Motto „Direkt über indirekte Beschaffung” stattfand, wurde erfolgreich beendet. In das Hotel Airport Okęcie in Warschau, in dem am 21.-22. März 2017 eine Konferenz über die Beschaffung nichtproduktiver Güter veranstaltet wurde, kamen 100 Gäste.

Unter den 13 Referenten waren Vertreter solcher Firmen, wie TKMaxx, Neuca, L’Oreal, Provident, Olivia Business Center und NextBuy, sowie Fachleute: Jan Vašek (Cranfield University/VSB-TU Otrava) und Spezialgast, weltbekannter Experte der Einkaufsbranche, Prof. Dr. Arjan van Weele. Dieser war wie immer lebhaft, humorvoll und vermochte, die Zuhörer in den Bann seiner Berichte und Beispiele zu ziehen, die er mit Leichtigkeit und Elan auf die Realien der Beschaffungsbranche und die tägliche Arbeit der Manager und Händler zu übertragen wusste.

 

Der erste Konferenztag war auf drei wichtigste Fragen fokussiert. Zunächst wurden die Lieferantenbeziehungen und Vorteile aus dem Einsatz von Systemen für Lieferantenbeziehungsmanagement (SRM), Lieferantenbeurteilung sowie Outsourcing der Beschaffungsmaßnahmen an lebensechten Beispielen thematisiert. Anschließend, im Rahmen einer Paneldiskussion, die unter dem Motto „Beschaffungsorganisation im Unternehmen: notwendig oder nicht? Oder Einkauf mit Augen des Vorstands gesehen” stattfand, sprach Mateusz Borowiecki (OptiBuy) mit geladenen Gästen über Korrelationen, Probleme und Möglichkeiten, eine erfolgreiche Beziehung zwischen der Geschäftsleitung und der Einkaufsabteilung aufzubauen und effizienter zu gestalten, sprechen. Unter den Diskussionsteilnehmern waren Vorstandsvertreter und Einkaufsleiter in folgenden Firmen anwesend: Pracuj.pl, Eurozet, PKO BP und Play. Der Spezialgast der Konferenz, Prof. Dr. Arjan van Weele, hat eine faszinierende Vorlesung gehalten, bei der er Faktoren erörtert hat, die über den Erfolg von Teams für Einkaufskategorienmanagement und über eine nutzbringende Zusammenarbeit der Händler mit internen Kunden entscheiden. In seinem Referat unterstrich er die Bedeutung der Beziehungen mit den Lieferanten als einer Partnerschaft, die auf gegenseitiges Vertrauen basiert. Das dritte Themenfeld hatte die Verwaltung administrativer Kosten zum Gegenstand. Die Redner haben Fragen um den problematischen Punkt „Kaufen oder Mieten“, die Flottenverträge und die neuesten Trends an den Märkten der Unternehmensflotten thematisiert und die Rolle der Einkaufsabteilung in projektorientierten Unternehmen erörtert. Den Abschluss des offiziellen Konferenztages bildete eine weitere Paneldiskussion, bei der über die Effektivität der Einkaufsabteilungen und über die Methoden deren Messbarkeit diskutiert wurde. Moderator, Dr. Tomasz Gonsior (Partner in OptiBuy), diskutierte zusammen mit den Diskussionsteilnehmern, Dr. Jan Vašek und Prof. Dr. Arjan van Weele, mit.

Ein weniger offizielles Ausklingen des ersten Konferenztages fand im noblen Aviator-Club in der 10. Etage des Hotels Airport Okęcie statt, wo die Teilnehmer die Gelegenheit hatten, ihre Eindrücke und Erfahrungen in einer etwas mehr lockeren Atmosphäre auszutauschen und sich mit den Rednern und selbstverständlich mit dem Spezialgast zu unterhalten.

Der Fokus des zweiten Konferenztages lag auf den praktischen Fertigkeiten der Händler und Manager sowie der Einkaufsabteilungsdirektoren. Zwei Module der Beschaffungsworkshops wurden von Prof. Dr. Arjan van Weele und Mateusz Borowiecki (OptiBuy) geleitet. Hauptsächlich leitende Einkaufsmanager waren die Zielgruppe des Workshops, der vom Spezialgast, Professor van Weele, betreut wurde. Dabei wurde die zukunftsgewandte Rolle der Einkaufsmanager in Unternehmen, sowohl in der Theorie als auch in der Praxis, ausgehend vom Konzept des Lieferkettenmanagements, über die taktische und strategische Sicht bis hin zur Geschäftspartnerschaft, operationellen Exzellenz und den praxisgerechten Entwicklungsmodellen thematisiert. Das zweite Workshopmodul war dem Aufbau von Beschaffungsstrategien nebst praktischen Werkzeugen und Konzepten zu deren Entwicklung gewidmet.

Für die sachliche Seite der gesamten Veranstaltung sorgte die Leon-Koźmiński-Akademie und den Organisatoren standen der Partner, die Firma NextBuy (Anbieter komplexer E-Procurement-Lösungen – www.nextbuy24.pl) und die folgenden Aussteller zur Seite: Gruppe Ayming (international führend im Bereich von Einkaufsberatung in den Kategorien HR, R&D und Zuschüsse – www.ayming.com) und O3 (Anbieter von Möbel- und IT-Ausstattung für Büros in Form des Dienstleistungsoutsourcings – www.o3lease.com).

Wir möchten unseren Dank den Referenten, Partnern, Ausstellern, Schirmherren und selbstverständlich den Teilnehmern für die Zeit, ihr Engagement und ihre Unterstützung bei der gemeinsamen Organisation einer Einkaufsveranstaltung auf einem so hohen Niveau unseren Dank aussprechen.

Wir hoffen, dass die angebahnten Kontakte, erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten Ihnen in täglicher Arbeit zugutekommen und wir bald Gelegenheit haben werden, anlässlich weiterer Ereignisse, die im Rahmen der PROCON-Familie veranstaltet werden, einander zu begegnen.

OPTIBUY Sp. z o.o.

SIEDZIBA GŁÓWNA

ul. Grzybowska 80/82
00-844 Warszawa

Tel: +48 22 661 52 60
Fax: +48 22 661 52 61
Email: info@optibuy.com

NEWSLETTER

Leave Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

clear formSubmit